Hasenheide

© 2009, 3-screen installation, 8MIN

Robert Kovacic in “Hasenheide”
A video by BEWEGUNG NURR, Robert Sokol and Christine Weber

Premiere bei “48h Neukölln” 2009

nurr.net

Schnitt und dramaturgische Beratung beim Dreh: Max Kerkhoff

Die 3-Screen Videoinstallation HASENHEIDE soll einen Einblick in die Lebenswirklichkeit der am Drogenhandel in dem Berliner Park Hasenheide beteiligten jugendlichen Migranten geben. Ein Drogendeal, der zu eskalieren droht, wird in die Perspektive der vier daran beteiligten Personen zerlegt. Die konstruierte aber nicht unrealistische Konstellation und Auseinandersetzung beleuchtet trotz aller Übertreibungen und slapstickhafter Momente das Selbstverständnis, Vorurteile, Rollenbilder, Rivalität und Rassismus von jugendlichen Einwanderern in diesem Milieu aber auch deren Solidarität untereinander.

TAZ, 26.06.2009, Detlef Kuhlbrodt: “Die Künstler hatten den Sound der Hasenheide eine Weile recherchiert. Anfangs war der arabisch- bzw. türkischdeutsche Sprachgesang von Kovacic teils auch sinnfrei; später hätte man alles mit arabisch- bzw. türkischsprechenden Freunden noch mal abgecheckt und wegen der Authentizität auch Probefassungen ins Netz gestellt, um sich gegebenenfalls korrigieren zu lassen. Die Verfremdung, die auch dadurch entsteht, dass Kovacic als einzelner mehrere Leute spricht, die in der echten Hasenheide eigentlich immer in Gruppen auftauchen, ist ziemlich interessant. Logischerweise auch lustig. Wobei Kovacic vermeidet, das Komische, das im Sprachmaterial liegt, zu übertreiben.”